Evangelische Erwachsenenbildung Thüringen

"Bilde dich selbst, und dann wirke auf andere durch das, was du bist." WILHELM VON HUMBOLDT

Kirchhasel-UhlstädtExkursionKunst & Kultur

Die Kirche St. Ursula und das Pfarrgrundstück in Kirchhasel


22. August 2020  |  15.00 Uhr

Aus der Reihe DER SCHÖNE ORT
ABGESAGT

AUFGRUND DER CORONA-PANDEMIE MUSS DIE VERANSTALTUNG LEIDER AUSFALLEN.

Der älteste Teil der Kirche ist der um 1300 entstandene acht Meter hohe runde Kirchturm. An ihn wurde später seitlich das Kirchenschiff angebaut. Ein Steinmetzzeichen – das „Kirchhaseler Hammermännchen“ – weist auf dessen Entstehung vor 1500 hin.
Der Schnitzaltar mit der Hl. Ursula als Hauptheilige neben Maria stammt wahrscheinlich aus dem 1526 aufgelösten Saalfelder Benediktinerkloster und hat der Kirche wohl ihren Namen gegeben.
Wesentlich jünger ist das 1772 erbaute Pfarrhaus, das in einem großzügigen Garten steht. Die gewaltige Mauer, die das Grundstück wie einen Paradiesgarten umgibt, diente unter anderem zum Schutz vor dem hin und wieder Hochwasser führenden Haselbach.

Wir wollen Plastikmüll vermeiden. Bitte bringen Sie Ihre eigene Kaffeetasse mit!

Treffpunkt: 07407 Kirchhasel-Uhlstädt, Kirchstr. 1
Ansprechpartnerin: Pfarrerin Bärbel Hertel, Fon 03672 488 74 11

Pfarrhaus Kirchhasel
© Wikiweyer | wikipedia.de