Evangelische Erwachsenenbildung Thüringen

"Bilde dich selbst, und dann wirke auf andere durch das, was du bist." WILHELM VON HUMBOLDT

Ökumenische Gespräche: Paulus


27. Januar 2022  |  18.00 bis 19.00 Uhr

Aus der Reihe ÖKUMENISCHE GESPRÄCHE Gera

Der Apostel Paulus hat die Theologie erfunden. Nicht mehr so sehr das Leben und die Lehre von Jesus sind wichtig, sondern die Tatsache, dass dieser am Kreuz starb und uns erlöste. Der Zeltmacher Paulus reiste durch die ganze Welt, und wenn er weiterzog, hinterließ er oft eine christliche Gemeinde. In einer ganzen Reihe von Briefen versuchte er, diese Gemeinden auch aus der Ferne zu begleiten und zu inspirieren. Inzwischen gehören diese Texte zu den zentralen Schriften des Neuen Testaments, und wir lesen sie noch heute mit Gewinn. Sie prägen unseren Glauben. Sieht und versteht der Katholik mit den liberalen Neigungen diesen alten jüdischen Lehrer anders als der Protestant mit den konservativen Attitüden? Das Ergebnis ist wie immer offen. Kommen Sie vorbei und hören Sie uns zu oder schauen Sie die Live-Übertragung im Netz. Unsere Diskussion wird live übertragen.

Der Katholik mit liberalen Neigungen Bertram Wolf und der Protestant mit konservativen Attitüden Frank Hiddemann führen auch in diesem Jahr ökumenische Gespräche. Sie entfalten konfessionelle Sichten auf Jesus, Paulus, Augustinus, Martin Luther, Dietrich Bonhoeffer und Edith Stein. Sie zelebrieren den Reichtum von Unterschieden und Gemeinsamkeiten im christlichen Denkraum.

Wann? 27.01.2022 ab 18:00 Uhr

Wo? Fliesenschön, Weinbergstraße 4, Gera

Apostel Paulus
© wikipedia.org