Evangelische Erwachsenenbildung Thüringen

"Bilde dich selbst, und dann wirke auf andere durch das, was du bist." WILHELM VON HUMBOLDT

Gut vernetzt im Kampf gegen „die Neue Weltordnung“. Rechte Esoteriker und antidemokratische Verschwörungsideologen auf dem Vormarsch


29. November 2021  |  19.00 Uhr

Seminar mit dem Sektenbeauftragten der bayerischen Landeskirche

Die Covid-19-Pandemie hat eine Vielzahl von Verschwörungstheorien zum Vorschein gebracht. Vernetzungen, die schon vorher zwischen rechten Esoterikern, Reichsbürgern und Verschwörungsgläubigen bestanden, sind in den Fokus öffentlicher Aufmerksamkeit getreten. Alles harmlos? Nicht ganz, denn die Risiken und Nebenwirkungen für die Demokratie sind erheblich.

Der Vortrag beleuchtet die Szene der bislang kaum erforschten rechten Esoterik, zeigt die personellen Vernetzungen ihrer Akteure und ihre digitalen Kanäle auf. Dabei wird deutlich, dass uns neue und bisher unbekannte Vernetzungen rechter Esoteriker gegen eine vermeintliche „Diktatur“ begegnen.

Dr. Matthias Pöhlmann, Kirchenrat und Beauftragter für Sekten- und Weltanschauungsfragen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern kommt aus München und hat zahlreiche Publikationen zu Religions- und Weltanschauungsfragen veröffentlicht, u.a.  zur Anastasia-Bewegung, zu Verschwörungstheorien und zu den Freimaurern.

Referent: Dr. Matthias Pöhlmann, Beauftragter für Sekten- und Weltanschauungsfragen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, München

Wann? Montag, 29. November, 19.00 Uhr

Wo? online via ZOOM - Den Link zum Zoom-Veranstaltungsraum erhalten Sie nach der Anmeldung zugeschickt.

Kosten: keine

Eine Kooperationsveranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen, der Ev. Stadtakademie „Meister Eckhart“ Erfurt und der Evangelischen Erwachsenenbildung Thüringen.

  • Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen
  • Ev. Stadtakademie Meister Eckart
Magier mit Weltkugel
© Gerd Altmann | pixabay.com

Jetzt anmelden:

DIE ANASTASIA-BEWEGUNG

Wann? 29. November, 19 Uhr

Wo? online via ZOOM

Eintritt kostenfrei

Anmeldeschluss: 25. November 2021 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur für die Durchführung dieser Veranstaltung.
Die folgenden Einwilligungen sind freiwillig und können jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.
* Pflichtfelder